Fragen zur Tag Heuer Carrera Calibre 5

  • Hallo zusammen,


    seit paar Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Tag Heuer Carrera Calibre 5 Date mit Lederarmband :-) Da es meine erste Automatikuhr ist, haben sich bei mit eine Menge an Fragen aufgetan, die ich zum größten Teil durch Recherche in diversen Foren und bei meinem Händler klären konnte.


    Zwei Fragen bleiben für mich aber weiterhin offen, da die Antworten im Internet meist sehr konträr sind oder auf bestimmte Marken bezogen sind. Vielleicht könnt ihr ja Licht ins Dunkle bringen


    1. Darf ich bei der Carrera die Uhrzeit rückwärts einstellen (wenn ich mich z.B. in einer anderen Zeitzone befinde) oder muss das bei der Uhr „im Uhrzeigersinn“ erfolgen, um Schäden zu vermeiden?


    2. Ist es eher ratsam die Uhr immer „auslaufen“ zu lassen (also bis sie stehen bleibt) und sie dann neu einzustellen oder sollte man lieber hin und wieder über die Krone ein paar Umdrehungen „hinzugeben“, um stets ausreichend Energie in der Uhr zu halten und sie damit am Laufen zu halten?


    Danke vorab für eure Antworten.

  • Danke erst mal für deine schnelle Antwort. Ich trage sie an sich schon jeden Tag, aber auf Grund Bürojob bewege ich mich meiner Ansicht nach nicht ausreichend für eine vollständige Aufladung. Oder was denkst du dazu? Wieviel Bewegung ist denn notwendig? Unabhängig davon: schadet das aufziehen über die Krone wirklich dem Uhrwerk auf Dauer?

  • zu Frage 1 , ich dreh in der Regel bei einer Automatik Uhr prinzipiell nicht rückwärts.
    hat mir mal ein Uhrmacher geflüstert, gibt auch sicherlich andere Meinungen.
    zu 2, Ich dreh max 3 mal nach vorne und dann schüttel ich die Uhr zärtlich.
    Vollaufzug mache ich nur bei einer Handaufzugsuhr.


    ein Bildchen wäre noch schön :gut:

    Gruss Michael :kiki:

    Zitat

    Near Switzerland

    :rufusmücke:




    Manche Menschen kaufen mit Geld, das sie nicht haben, Dinge die sie nicht brauchen, um Menschen zu imponieren, die sie nicht mögen !



  • zu 1: ich dreh zurück,jedoch maximal 1h, also nicht nen ganzen Tag oder so wg dem Datum.
    zu 2: bei täglichem Gebrauch reicht der autom. Aufzug aus.Da müsstest du normalerweise nicht aufziehen müssen.
    Ich vermeide es so gut es geht bei ETAs immer von hand aufziehen.Dann lege ich meine lieber auf den Beweger.

  • Ich trage sie an sich schon jeden Tag, aber auf Grund Bürojob bewege ich mich meiner Ansicht nach nicht ausreichend für eine vollständige Aufladung. Oder was denkst du dazu?


    Die tägliche Bewegung ist ausreichend, egal ob Bürojob oder nicht. Sollte die Uhr stehen bleiben wurde diese a.) zu Beginn, d.h. die Uhr steht, nicht richtig aufgezogen und somit fehlt eine "Grundspannung" oder b.) das Werk ist defekt. Details dazu sind normalerweise dem Booklet zu entnehmen.