Frage an die PP Experten - Der Weg ist das Ziel - Reduce to the max

  • Servus Mitinsassen,


    seit ein zwei Jahren bin ich auf dem Weg meine Sammlung auf wenige besondere Modelle zu reduzieren. Ich merke zwar ab und an, dass mir die Abwechslung fehlt, dennoch will ich auf diesem, manchmal steinigen Pfad, bleiben.


    Als Exit, den es eigentlich nicht gibt, stelle ich mir eine Nautilus oder Aquanaut vor. Gern am Kautschuk- oder Lederband. Mit Kautschukband sind Nautilus und Aquanaut eigentlich für jede Gelegenheit gerüstet und passen zu jedem look.


    Patek schreibt: "die Nautilus seit 1976 die perfekte Verkörperung sportlicher Eleganz." und das graue Baton Dial gefällt mir besonders gut.
    Daher fällt mein Blick auf die 5711G. Leider finde ich die Referenz nicht mehr in der aktuellen Kollektion. Vielleicht stelle ich mich auch einfach zu ungeschickt an :grb: .


    Die Fragen an die Experten:


    Wurde die 5711G bereits eingestellt?
    Gibt es für die 5711G ein WG Band zum nachrüsten?
    Passt ggf. ein anderes WG Band an die Uhr?


    Ausgeliefert wurde die 5711G offenbar mit schwarzem Kautschukband.
    Kautschukbänder scheint es aktuell nur für die Aquanaut zu geben.
    Oder gibt es original Kautschukbänder für die 5711G?
    Ich habe nur die bekannten RubberB Straps gefunden.


    Vielen Dank vorab! :wink::blume:

  • Deine Fragen kann ich Dir nicht beantworten, aber nen ganz subjektiven Tipp geben.


    Mit einer Aquanaut als einer der beiden Optionen des finalen Ziels würdest Du nicht glücklich werden.
    Wie gesagt, sehr subjektiv, aber ich hab die Aquanaut vor geraumer Zeit beim Konzi liegen lassen, als ich sie hätte haben können.
    Mich konnte das kleine, leichte Ührchen einfach emotional nicht abholen.
    Im direkten Vergleich zu einer Sub, mit der ich im Laden war, wirkte die wie eine Spielzeuguhr am Handgelenk.


    Ergo rate ich Dir: Nautilus or no PP ;)

  • Servus Jochen,


    danke für den Tipp!


    Ich hatte Beide schon am Arm und tendiere deutlich zur Nautilus. Richtig groß ist die auch nicht mit 40mm.
    Als sportlichen Klopper, wenn´s mal etwa mehr sein darf, habe ich ja noch die ROO.

  • Hallo Zusammen


    auch ich habe meine (über viele Jahre hinweg) absolute Traumuhr - die PP 5712 - nach der Anprobe liegen lassen.
    An dem Tag hatte ich die 116600 SD4K an, die mir von den Abmessungen her perfekt passt.


    Optisch im Vergleich:


    SD4K vs 5712 - dort sah die SD4K aus wie eine 100-Euro-Uhr.
    Überhaupt nicht mal ansatzweise eine Chance gegen die Patek. Die 5712 hat das schönste Gesicht (Zifferblatt und Zeiger), was ich bis heute bei einer Uhr gesehen habe. Selbst die AP 15400st hat da keine Chance (wobei mir das Stahlband der 15400st wesentlich besser gefällt als das der Nautilus...)


    Aber: die 5712 war weniger als halb so hoch wie die SD4K. Als ich diese winzige Uhr am Handgelenk hatte, brach eine Welt für mich zusammen.
    Auch das Gefühl diese in der Hand zu halten, die Haptik, das Gewicht, war mir zu dem Zeitpunkt keine 31.000 CHF wert und irgendwie sehr ernüchternd. Auch wenn es ja genau das ist, was Patek ausmacht.


    Fazit: Die 5712 war für mich die absolute Top-Watch (nicht Exit-Watch, so etwas gibt es nicht... ;) )
    Das schönste Zifferblatt was ich je gesehen habe und ich denke, dass es noch sehr lange so unerreichbar bleiben wird.
    Aber die Grösse, ich habe 19cm Handgelenkumfang, war ein absolutes No-Go. Selbst an meiner Freundin, sah die Uhr gerade zu winzig aus.


    Dennoch habe ich fast 2 Stunden vor Ort gebraucht, um die Uhr ziehen zu lassen. Das Geld hatte ich schon in Bar dabei und ich habe immer wieder die Uhr von einem Handgelenk ans andere gewechselt, da ich es einfach nicht wahrhaben wollte...


    An wem also eine Daytona "gross" wirkt, der wird mit einer Patek seine wahre Freude haben.
    Und das man sie lieber am Kautschukband tragen möchte, um sie alltagstauglicher zu machen, ist für mich absolut nachvollziehbar.


    Gerade die neuen Aquanaut-Chrono-Modelle, sind wirklich klasse geworden :verneig:


    Go for it! :gut::gut::gut:

  • (...) Aber die Grösse, ich habe 19cm Handgelenkumfang, war ein absolutes No-Go. Selbst an meiner Freundin, sah die Uhr gerade zu winzig aus.



    (...) An wem also eine Daytona "gross" wirkt, der wird mit einer Patek seine wahre Freude haben.


    ...hier ist mein Eindruck, dass es schon etwas Gewöhnung ist. Auch ich hatte eine VDB und PAM Phase in der ich gerne 47mm Uhren getragen habe. Kronen oder Omega blieben liegen und haben es wegen der viiiel zu kleinen Größe :lupe: nicht mehr ans Handgelenk geschafft.


    Trage ich dann mal wieder Uhren in 39 bis 41 mm (zum Anzug sind 47 mm häufig zu viel) ist der Eindruck genau andersherum: 47 mm - viiiel zu groß.


    Mittlerweile trage ich mit großer Freude Uhren zwischen 39 und 42 mm und die Daytona ist zum "daily rocker" avanciert.



    Zitat von ArnoldsAllStars

    Und das man sie lieber am Kautschukband tragen möchte, um sie alltagstauglicher zu machen, ist für mich absolut nachvollziehbar.


    ..und ich dachte schon ich wäre irgendwie abartig! :panik:

  • Ich fürchte, es hatte in dem Fall nichts mit Gewohnheit zu tun... :( Aktuell trage ich alles von 40 - 47mm und fühle mich mit jeder Uhr wohl.
    Ich habe gemerkt, dass dabei die Bauhöhe eine wichtige Rolle spielt. Eine 47mm Uhr die dazu noch hoch baut, kann ich nicht mehr angenehm tragen.
    Gleiches gilt für eine 40mm Uhr, die zu flach baut. Die perfekte Höhe für mein Handgelenk bewegt sich zwischen 12-15.5mm.


    Hier mal zwei Vergleichsbilder, die SD4K und die PP5712. Seht selbst und sagt mir eure Meinung. Ich persönlich finde, man sieht fast mehr vom Stahlband als von der eigentlichen Uhr :abschied:



  • Mein erster Eindruck war: Keine große Uhr, aber auch nicht zu klein.


    Hilft aber alles nichts wenn man sich damit nicht wohl fühlt. Schöne und begehrenswerte Uhren die toll aussehen gibt es viele, mein Zugang ist daher: Was mich am Handgelenk nicht SOFORT überzeugt bleibt liegen und darüber wird dann auch nicht mehr nachgedacht.


    Damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren.

  • Die 5711G gibt es ja nicht mehr, fand ich aber auch genial.


    Zur Aquanaut kann ich sagen, man muss sie am Arm haben. Für mich ist sie eine klasse Uhr, wirkt aber femininer am Arm als die Nautilus. Das muss jetzt nicht schlechter sein ;) Tragekomfort ist sensationell gut.


    Für mich gehört die G allerdings an schönes Kroko und nicht an ein Kautschuk.


    Ob man gerade allerdings den Hype mitnimmt und zu den Preisen kauft muss man natürlich wissen :lupe:


    In jedem Fall beides Tolle Uhren :verneig:


    Grüße
    Frank

  • Sicher?! :123:



    Ja, noch immer ok für mich Björn.


    Wie du richtig schreibst kommt es aber auch auf die Höhe der Uhr an und die sieht man aus der Perpektive nicht. Wenn eine Uhr einen geringeren Durchmesser hat als man gewöhnt ist und dann noch niedrig baut kann sie leicht zu feminin wirken.


    Ich denke da sie dich nicht sofort überzeugt hat war es eine gute und richtige Entscheidung von dir die Uhr liegen zu lassen.

  • René, du hast die absolut richtige Einstellung zum Kauf einer Uhr.
    Leider hatte ich aber in der Vergangenheit auch immer noch die Rendite im Hinterkopf.
    Das habe ich mittlerweile fast vollständig abgelegt. Heute kaufe ich nur noch Uhren, die mir wirklich gefallen.


    Hat die Patek mich Vollends überzeugt? JA, aber eben nur bis ich sie am Handgelenk hatte.


    Wenn alle die Einstellung von René teilen würden, gäbe es vermutlich nur noch halb so viele Rolex-Träger, da bei den meisten der Wiedererkennungswert immer noch eine wesentliche Rolle spielt. :lupe:

  • mein Zugang ist daher: Was mich am Handgelenk nicht SOFORT überzeugt bleibt liegen und darüber wird dann auch nicht mehr nachgedacht.

    ..gute Einstellung. Manchmal gibt es auch Uhren die erst auf den zweiten Blick wirken. Dann kann man sich aber immer noch beim zweiten Versuch am Handgelenk entscheiden.



    Das wäre natürlich auf jeden Fall eine "pre loved" Patek.


    Kroko geht an so einer Uhr immer. Im Sommer ist ein schönes Kautschuk für mich immer eine gute Alternative zum Metalband.


    Hype Hype Hype... da ist man natürlich immer in einem Dilemma. Wer weiss denn schon ob die Uhr in sechs Monaten noch teuerer wird oder auf 20K zurückfällt. Wie man´s macht ist es falsch. :bash: Da heisst es dann zu seiner Entscheidung zu stehen. Vergleiche ich die aufgerufenen Kurse aus 2016 mit heute ist die Steigerung längst nicht so exorbitant wie bei der 3700.

  • 5711G gibt's nicht (mehr). Vom Leder bzw Composite kann man nicht auf Metallband umbauen.


    Alternative ist dann nur die 3711G, passt aber nicht zu jedem Geldbeutel.


    Die 5711/1 A ist inzwischen viel zu teuer geworden finde ich. Mir ist sie auch zu leicht.


    5711P liegt jenseits von Gut und Böse.


    3800 dürfte dir zu klein sein.


    Evtl passt dir die 5712G, ich finde die phantastisch:



    Alternative ist ernsthaft die 5168G, einerseits schön flach, andererseits präsent am wrist mit einem Gewicht dass man spürt. Schwere Uhren finde ich ja sehr sexy.... :G

  • Die 5712 ist mein absoluter Favorit. :verneig:
    Klar, ein Brecher ist sie nicht. Aber trotzdem am Arm bildschön. Für mein Budget leider nur als einzige Uhr vorstellbar...und dann jeden Tag mit ihr rumlaufen, ehrlich da hätte ich andauernd Schiss vor Macken, Verlust, Diebstahl... :G Leider.

    Unter den Blinden ist der Einäugige Pirat!


    Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
    Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf


    Grüsse Jan aka " Der Niveaulounger "



  • ..dann war ich also doch nicht zu doof die Basissuche auf der PP Homepage zu verwenden. ;)
    Die 5711G wäre wie oben geschrieben eine „pre loved“ Patek.


    Neben dem Material spricht mich vor allem der saubere Aufbau von Gehäuse und Blatt an. Bei 5712 und 5168 ist mir daher etwas zu viel los auf dem Blatt.


    Die vergleichbare 3700 1G ist wegen der aberwitzigen Kursentwicklung wirklich raus.


    Und im direkten Vergleich (Preis) 5711 G vs 5711/1A würde ich immer zur WG Uhr greifen.


    @SamCrow
    Zugegeben das ist schon viel Geld für ne Uhr. Es gibt aber empfindlichere Uhren. Bei hochkomplizierten Kalendern hätte ich größere Bedenken beim Tragen.

  • Ich habe die Uhr bisher noch nicht live gesehen, aber ich fürchte, das graue ZB wäre mir irgendwann zu langweilig. Da gefällt mir die 5712G besser, wenn es Weißgold sein soll.


    5168 G gefällt mir übrigens live besser als die 5167, die du in deinem Post gezeigt hast. Durch die Größe ist das ZB aufgeräumter als bei der 5167 und die Farbe ist zum :verneig: wenn man blau mag.



    Ich weiß, eine schwere Entscheidung...