Vorstellung Laco Bielefeld 42

  • Moin zusammen, ich bin neu hier. :wink:


    Da letzte Woche meine neue Fliegeruhr von Laco eingetroffen ist, die Bielefeld, 42 mm, wollte ich sie vorstellen und meinen Eindruck mit euch teilen. Esist eine Automatikuhr, für mich einfach viel praktischer als ein Handaufzug. Das Uhrwerk ist ein Miyota 821 A. Kann man auch nichts gegen sagen, meiner Meinung nach, vor allem nicht beidem günstigen Preis dieser Uhr.





    Finde, das schwarze Gehäuse sieht zusammen mit dem schwarzen breiten Bandrichtig edelaus.
    Für mich als Technik Begeisterter ist ein Glasboden mit sichtbarem Uhrwerk immer wieder eine Freude.





    Habe auch gleich die Leuchtfunktion getestet. Ziffern und Striche sind gut abzulesen, wobei die Zeiger besonders stark leuchten.





    Freu mich schon die Fliegeruhr regelmäßig zu tragen!

    Auch mit sechzig kann man noch vierzig sein - aber nur noch eine halbe Stunde am Tag. :kaempo:

    Einmal editiert, zuletzt von j.beckmann ()

  • Hallo,
    meinen Glückwunsch zur Laco Fliegeruhr. :blume:
    Modell Bielefeld ? Ich denke Bielefeld gibt es gar nicht.... ;)


    Viel Spaß mit der Uhr wünsche ich Dir.


    Hätte ich fast vergessen. Herzlich Willkommen in der Watchlounge.

    Gruß Bernd (2), oder Dremel-Bernd :schwarzbaer:


    Jaeger-LeCoultre = The watchmaker's watch.

    Einmal editiert, zuletzt von BSBV ()

  • Danke danke! Freu mich, im Forum dabei zu sein.
    War zwar selbst noch nicht in Bielefeld, aber anscheinend gibts die Stadt doch, wenn es eine Uhr mit dem Namen gibt. ;)


    Hat sonst noch jemand die Bielefeld oder ein ähnliches Modell? Würde mich mal interessieren, wie eure Meinung zu den Modellen ist...

  • Hey, das ist ja witzig.


    Ich bin tatsächlich auch erst seit ein paar Tagen hier im Forum und habe auch eine Laco. Habe ich auch erst seit knapp 4 Wochen. Die habe ich geschenkt bekommen. Ich kannte die Marke gar nicht. Ist auch keine Fliegeruhr. Leuchtet aber trotzdem gut im Dunkeln(habe mal ein Foto gemacht).


    Bin aber auch kein Pilot sondern stehe eher auf sportliche Autos. Darum ist meine Frau wohl auf die Idee gekommen mir eine "Hockenheim" zu kaufen. Sie ist echt schick und gefällt mir.


    Allerdings: Ich habe gesehen das die Uhr ziemlich teuer ist. Fast 2.000,- Euro. Habe zwar einige Uhren aber offen gestanden keine Ahnung.
    Mal ganz ehrlich - ist die Uhr das wert?


  • Die Fliegeruhren sind alle nach deutschen Städten benannt-ob es da aber eine Zusammenhang zur Fliegerei gibt,ist mir unbekannt.

    :wink: Benny :wink:

    Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter; allerdings nur noch beim Wein, beim Whisky und bei Möbeln.
    Truman Capote


  • Ha, das ist lustig.
    Ein 1a Fliegeruhrenzifferblatt und heißt Hockenheim.


    Willkommen in der Watchlounge, und viel Spass mit der Uhr.


    Und ja, für einen guten Chronograph zahlt man an die € 2.000,00.-

  • Hallo j.beckmann,


    ich habe mir die Laco Bielefeld 42 gerade mal auf der Laco Website angeschaut. Die ist jetzt nicht ganz so mein Stil.
    Was ich aber ganz interessant finde ist wenn man auf die Modellvariante 36mm mit Metallband klickt.


    https://www.laco.de/de/uhren/f…36mm-automatik-metallband


    Die Uhr macht dann einen echt coolen Eindruck mit dem schwarzen Metallarmband. Ganz anderer Look als mit dem Lederarmband.


    Lustiger weise heißt die Uhr dann aber nicht mehr "Bielefeld 42" sondern "Visby".


    Wenn ich auf die Modellvariante 36 mm klicke heißt sie dann plötzlich "Birmingham"


    https://www.laco.de/de/uhren/f…-36mm-automatik-lederband


    Das finde ich ein wenig eigentümlich. Würde bedeuten das ein "Passat 2.0" Diesel mit einem 3 Liter Benzinmotor plötzlich "Monsun" heißt und das 1.6 Liter Modell "Fön".


    Gibt's dafür einen Hintergrund?

  • Super Uhr. Gerade zu dem Preis kann man absolut nicht meckern und das Nav B - B Muster ist sowieso der Klassiker schlechthin.


    Hab sie als Modell mit oranger Schrift und Zeiger ("Turin" glaube ich, wollte mal was anderes haben als die übliche Farbgestaltung). Keine Probleme.



    Das NavB Blatt ist halt der Über-Klassiker ....aber bevor ich jetzt noch "Autobahn" sage......... es erfüllt seinen Zweck immer und überall. Will man sie iohne Logo haben, muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, aber das ist ja hier sehr dezent gemacht.

  • Tolles Stück!


    Wie ist denn der Tragekomfort? Gerade wegen den geraden Stegen stelle ich mir das evtl. problematisch vor.

    :wink: Benny :wink:

    Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter; allerdings nur noch beim Wein, beim Whisky und bei Möbeln.
    Truman Capote

  • Erst mal danke für eure Antworten! Schon cool, dass hier so schnell so viel Feedback kommt!


    Mir gefällt die Westerland auch vor allem, weil sie dem Original so ähnlich ist, wie du schon sagst heretic. Ein Erbstück könnte ich mir auch gut vorstellen, dafür ist aber noch ein wenig sparen angesagt… :rolleyes:

  • Tolles Stück!


    Wie ist denn der Tragekomfort? Gerade wegen den geraden Stegen stelle ich mir das evtl. problematisch vor.

    Bei den 42ern absolut kein Probelm, sehr angenehm am Arm - und ich hab eher kleine Handgelenke.


    Wie das bei den größeren Modellen ausseiht, würde mich allerdings auch interessieren. Es geht ja hoch bis zur 50mm Haftmine....


    Wobei man auch immer in Erinnerung halten sollte, daß diese übergroßen Uhren dafür gedacht waren, sie über der Pilotenkombi zu tragen.

  • der Tragekomfort ist ganz o.k., aufgrund der parallelen Anordnung der Stege zum Gehäuse allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Ich habe ja ein recht fettes Band dran, das minimiert die Problematik (sofern es eine sein könnte) etwas.


    Mein HGU ist 18,5 cm, ich komme so gut mit dem 45er Modell klar, kann mir aber vorstellen, dass es bei geringerem HGU ehr problematisch sein könnte.


    Allerdings könnte ich mir kein kleineres Modell am Arm vorstellen. Die 42er Varianten würden für mich aufgrund der dann zu engen Anordnung von Zahlen/Indexen auf dem ZB nicht mehr die Ausstrahlung/Wirkung bringen und somit nicht mehr authentisch genug wirken - so zumindest meine Sichtweise.

  • Danke für deine Einschätzung. Ich muss mal schauen,ob ich sie irgendwo anprobieren kann.


    Aber gerade beim letzten Absatz bin ich bei dir. In 45mm sieht sie einfach stimmig aus.

    :wink: Benny :wink:

    Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter; allerdings nur noch beim Wein, beim Whisky und bei Möbeln.
    Truman Capote