Ode an die PAM00000 Luminor Base Logo - Nachfolger der 5218-201/A?

  • Eine Ode auf den Billigheimer PAM00000, das Kellner-Modell, wo es für die PAM00111 nicht gereicht hat? TheLupus spinnt ja völlig!


    Tja, die Frage kann ich mit einem Ja und einem Nein beantworten.
    Natürlich spinnt man etwas, wenn man sich heute näher mit der Panerai Materie beschäftigt. Einem Unternehmen, welches es gefühlt geschafft hat, innerhalbder letzen 3 bis 4 Jahre jedem Sammler und vielen Kunden vor den Kopf zu stoßen. Und Besserung ist nicht in Sicht.
    Umso wichtiger ist es vielleicht einmal etwas in die Vergangenheit zu schauen.


    1992 ließ Dino Zei bei der Schweizer Firma Guenat SA Montres Valgine auf Basis der 6252/1 das Luminor-Design entwickeln. Es hat sich mittlerweile eingebürgert, dieses Gehäuse als Bettarini-Case zu bezeichnen, wohlweislich dass der Mitarbeiter von Panerai Alessandro Bettarini nichts mit dem Luminor-Design zu tun hatte.


    Auf Basis dieses Entwurfs wurde unter anderem das erste Luminor (Logo) Modell hergestellt und zwischen 1993 und 1997 verkauft. Nach meinen Recherchen wurden von ebenjener 5218-201/A 677 Stück verkauft. Und ist somit das „Ur-Modell“ der Luminor bzw. Panerais erster Entwurf den zivilen Verkauf.



    32870572tp.jpeg



    1997 wurde Panerai an den Vendôme Konzern, der kurze Zeit später wiederum komplett von Richemont übernommen wurde.


    Nach der ersten Logo (5218-201/A) fand man einige Zeit keine Uhr mit einem Logo auf dem Zifferblatt im Programm.
    Erst 2004 mit Einführung ebenjener PAM00000 hielt wieder eine Uhr mit Logo Einzug in die Produktpalette. Sie wurde von 2004 bis 2015 produziert, wobei insgesamt wohl 15.600 Uhren verkauft wurden:


    PAM00000 Luminor Base Logo
    Serie Jahr Produktion
    G 2004 500
    H 2005 800
    I 2006 1100
    J 2007 900
    K 2008 1300
    L 2009 1000
    M 2010 1500
    N 2011 1500
    O 2012 1500
    P 2013 1000
    Q 2014 2000
    R 2015 2500
    15.600


    Die PAM00000 entspricht vom Design und der Technik weitestgehend dem Vorgänger.
    Sie verfügt über einen Schraubboden, 300 m Wasserdichte, Painted Dial (wobei der ‚Panerai’ Schriftzug nach unten zum Logo gewandert ist), geschraubte Stege und in ihr tickt das Kaliber OP I mit 56 h Gangreserve.
    Für mich verfügt die PAM00000 über Pre-Vendôme DNA pur und ist ein würdiger (und bezahlbarer) Nachfolger der 5218-201/A.
    Ich mag die Neuinterpretation des Gehäuses von Genuat sehr und sie trägt sich fantastisch für mich. Daher habe ich mir auch noch eine R-Serie gekauft, die heute morgen eingetroffen ist. :gut: :)



    32914683dw.jpeg



    Kurz noch zu meiner Andeutung zur heutigen Firmenpolitik von Panerai.
    Der PAM00000 folgte in 2016 die PAM01000, von der 2016 (S-Serie) 1500 Stück und 2017(T-Serie) 2500 Stück produziert wurden.
    Hier kommt der erste Schlag ins Gesicht des Kunden.
    Die Uhr bekam ein „Upgrade“. Die Wasserdichte wurde von 300 auf 100 m reduziert und der geschraubte Boden durch einen Pressboden ausgetauscht. Darüber hinaus hat man die stabilen Schraubstege durch Federstege ersetzt.


    Den zweite Schlag ins Gesicht des Kunden kann man beim Konzessionär wohl Ende des Sommers bewundern: Die Anfang 2018 neu vorgestellten Varianten der Luminor Base Logo 774 und 773. Hier wurden einige Sachen des Vorgängers PAM01000 übernommen.
    Die Federstege und der Pressboden samt Wasserdichte bis 100 m. Der Pressboden hat jedoch noch die Kantige Optik des Schraubbodens der PAM00000 erhalten. Echt peinlich ...
    Darüber hinaus wurde das Painted Dial durch eine weniger aufwändiges Sausage Dial mit geschlossener 6 und 9. Das Kaliber schimpft sich zukünftig P.6000 und verfügt über 72 h Gangreserve. Hoffen wir, dass es nicht die Robustheit der P.xxxx Inhouse Kaliber geerbt hat.


    Für mich hört die Luminor Logo Ära 2015 mit dem Auslaufen der PAM00000 auf. Das ist nicht schlimm für mich - ich habe ja eine - vielleicht aber zukünftig für diejenigen, die sich mit der Materie beschäftigen und eine solche Uhr suchen. All zu viele in einem guten Zustand gibt es nicht.


    Danke fürs Reinschauen und ein schönes Wochenende.

  • Sehr kurzweilig und informativ, vielen Dank dafür! :blume:
    Einzige Kritik: Ich sehe keinen Billigheimer sondern eine Uhr von Panerai die noch wirklich eine ehrliche Panerai war. :gut:;)

    Schöner Text und Glückwunsch zu 000!

    Gratulation,der Klassiker :gut:

    Glückwunsch zur Logo :gut:

    Glückwunsch :blume:
    Panerai DNA pur - aus dem Grund bin ich mit meiner 390 mehr als zufrieden :wink:


    Lieben Dank :gut:
    Die 390 als bessere 372 ist auch eine tolle Uhr. :lupe:

  • Glückwunsch!
    Ich hoffe sie wird dir nicht zu langweilig - ohne Sekundenzeiger und Sandwichblatt.


    Panerai muss schlicht sein - aufregende Uhren gibt’s bei Hublot ;) bzw. habe ich dafür noch ein paar Alternativen mit Sekunde.


    Ich mag das Blatt mit der ‚9‘ statt Sekunde sehr.
    Sandwich hatte ich schon bei 111 und 372. Hat mich nicht gekickt.

  • Informativer Bericht :gut: Gratulation zum Klassiker :blume:

    Die Logo 000 ist ein wahrer Panerai-Klassiker. Eigentlich braucht man auch gar nicht mehr von Panerai... In diesem Sinne - Glückwunsch zu Neuzugang!

    Glückwunsch zur 000


    Ich bin nach wie vor vom schlichtem painted dial begeistert :gut:


    Nochmals vielen Dank. :blume:
    Und es lohnt sich mit der Geschichte zu beschäftigen. :gut: