Korrektor fällt ab, geflutete Jaeger-LeCoultre - Meinungen dazu?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Threadstarter

      Musikfreak schrieb:

      Schön zu hören dass die Uhr sicher angekommen ist.
      Ich wünsche viel Freude mit der Uhr und dass von der Geschichte Erfahrung aber möglichst wenig schaler Beigeschmack übrig bleibt.
      Ich habe mich selbst dabei erwischt, wie ich beim Blick auf meine JLCs an diesen Thread gedacht habe, gehen lassen möchte ich sie aber nicht.

      Auch Dir, Musikfreak, mein Dankeschön! Lass sie auf keinen Fall gehen (solange sie nicht nach München müssen :zwitscher: ;) ).
    • Ein Traum :verneig: :verneig:
      Für 50Corrigia% nehme ich sie sehr gern... :buffel:
      Lieben Gruß,
      :hut:

      PS gibt an, mit welcher Geschwindigkeit man in die Mauer einschlägt und Nm, um wie viele Meter man sie beim Aufprall verschiebt. Der Teufel steckt immer im Detail!

      PSS gibt an, dass ALLE, von mir, auf der watchlounge.com geposteten Bilder von Tieren, Uhren, Messern, Essen, etc von MIR stammen und MIR gehören. Ich erlaube MIR diese zu benutzen und allen anderen Usern hier auf watchlounge.com sie zu zitieren :gut: 17.03.2019
    • LeCannet schrieb:



      Andi schrieb:

      Nachdem ich mich komplett von IWC getrennt habe, geht es mir wieder deutlich besser.

      Darum, freue Dich nun an deiner neuen JLC
      Andi, danke für Deine ausführliche Schilderung, so wie ich das sehen kann, hast Du Dich für eine nicht weniger schöner Uhr entschieden - viel Freude damit! Leider ist es immer wieder mal der Fall, dass unsere Leidenschaft uns in gewissem Maße auch Leiden schaffen kann.

      Für die Angestellten eines Unternehmens mögen es nur Uhren sein, Jemand der das Ganze als Hobby macht, der sieht da mehr drin. Es geht hier um hoch emotionale Sachen, das mag ein Angestellter nicht so wahrnehmen. Wie auch? Heute bei der Firma x, Morgen y, Übermorgen z, egal, man kriegt als Angestellter sein Geld und gut ist.
      Für Jemanden der in solch ein Hobby sein Geld versenkt, ist es nicht nur einfach eine Uhr. Marken die Geschichten vorgaukeln, und selber den Spirit nicht aufnehmen, die werden es nie verstehen. Hier geht es um feeling!
      Und wenn man einen Kunden in solch einem Umfeld erstmal richtig emotional verprellt hat, dann war es das für das Unternehmen.

      Es ist, wie Du richtig schreibst, eine Leidenschaft, die Leiden schafft.
      Viele Grüße
      Andi

      Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
      Sir Winston Churchill
    • Super, dass es es letztendlich zum Happy End kam. Ist schon eine sehr geniale Uhr. Wünsche dir, dass ab jetzt alles gut wird und viel Freude mit dem Trio.

      Grüße

      Wolfgang
      nach den Gesetzen der Physik kann die Hummel nicht fliegen - aber sie kümmert sich nicht drum und fliegt einfach :wink: :wink: :wink:

      “It’s better to be a warrior in a garden than to be a gardener in a war“ Bruce Lee
    • Und ich bleibe auch nach dieser Geschichte und auch nach den anderen Erzählungen dabei, dass das nur Einzelfälle sind und ich weiterhin von IWC und JLC überzeugt bin. Ich habe mit IWC in München bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Topp Service.

      Viel Freude mit deiner Neuen.
      Gruß, Alex



      Omega Speedmaster Prof. Ref.3570.50.00
      Rolex Sea Dweller Ref. 16600
      Rolex GMT Master Ref. 1675

      AP RoyalOak 15300ST
    • LeCannet schrieb:

      Miesepeter!


      :lol:
      :kaempo:

      Da Du meine Frage unbeantwortet gelassen hast: kam dazu noch irgendeine Stellungnahme von JLC? Lag ein Schreiben bei? Hat man sich per mail gemeldet?

      EDIT: SORRY, ÜBERLESEN!!

      John Gotti schrieb:

      Ich kann nur raten immer LC100 zu kaufen. Was für eine Uhr ist dann eigentlich egal. Am besten man schaut welche Uhr hat LC100 und die kauft man dann!
      :verneig:
    • Threadstarter

      Lieben Dank, Gerd! Ich hoffe, Dir geht es wieder ganz, ganz gut! :blume:


      Fabian, meine vorherige Antwort darf ein wenig präzisiert werden: Die Entschuldigungen erfolgten abermals via Telefon. Eine direkte Kommunikation mit seinen Mitmenschen, nicht nur in Problemfällen, sollte nicht nur stets in Erwägung gezogen, sondern nach Möglichkeit auch praktiziert werden. Ein spezielles Schreiben lag der heutigen Sendung nicht bei. Das wollte ich weder haben, noch habe ich damit gerechnet. Umso größer war meine Überraschung, als ich im Paket drei lose Finger fand. Jetzt darfst Du natürlich dreimal raten, wem sie gehört haben könnten. :prust:
    • Ärger war für'n Arxxh, aber ne neue Traumuhr ist eingekehrt. :gut:
      Lieben Gruß,
      :hut:

      PS gibt an, mit welcher Geschwindigkeit man in die Mauer einschlägt und Nm, um wie viele Meter man sie beim Aufprall verschiebt. Der Teufel steckt immer im Detail!

      PSS gibt an, dass ALLE, von mir, auf der watchlounge.com geposteten Bilder von Tieren, Uhren, Messern, Essen, etc von MIR stammen und MIR gehören. Ich erlaube MIR diese zu benutzen und allen anderen Usern hier auf watchlounge.com sie zu zitieren :gut: 17.03.2019
    • Ende gut, alles gut. Hier wurde dann endlich(!!) eine Entscheidung in Deinem Sinne getroffen.

      Erfreue Dich nun wieder an der Uhr, die Geschichte wirst Du ganz sicher nicht mehr vergessen. Bleibt zu hoffen, dass Deine Freude lange anhält und die Uhr keinen Ärger mehr macht.

      Eines noch: ich hoffe doch sehr, dass die Verantwortlichen daraus die richtigen Konsequenzen ziehen, und alles (wirklich ALLES!) auf den Prüfstand stellen und sich nicht nur auf Ihrem Namen oder Ihrem Image ausruhen. Wer sich selbst als Hersteller von Luxusuhren bezeichnet und für diesen Perfektion eine Selbstverständlichkeit ist, der sollte dann auch dementsprechend handeln- in JEDER Hinsicht.
      Fehler passieren, keine Frage. In diesem Fall sollte dann jedoch auch ein besonderer Service und eine vorbildliche Reklamationsbearbeitung den Kunden davon überzeugen, dass man ihn wertschätzt und er sich idealerweise wieder für diesen Hersteller entscheidet.
      Das bezieht sich nicht ausschließlich auf JLC oder Richemont, auch wenn es hier derzeit wohl die grössten Baustellen gibt.
      Kein Unternehmen sollte der Meinung sein, dass es unantastbar ist und der Kunde immer verzeihen wird. Nicht in einem Preissegment, wo Geld eigentlich (fast) keine Rolle spielt.
      Auch sollte man die Schlagkraft gewisser Medien nicht unterschätzen, diese haben schon bei einigen Unternehmen für massive Einbußen gesorgt. Ein enttäuschter und verärgerter Kunde kostet ein Unternehmen zehn Neukunden, zehn zufriedene Kunden dagegen akquirieren lediglich einen Neukunden. Scheinbar ist das noch nicht überall angekommen.

      Ich möchte gar nicht wissen wie viele potentielle JLC- Neukunden durch diesen Thread abgeschreckt wurden.

      John Gotti schrieb:

      Ich kann nur raten immer LC100 zu kaufen. Was für eine Uhr ist dann eigentlich egal. Am besten man schaut welche Uhr hat LC100 und die kauft man dann!
      :verneig:
    • Benutzer online 2

      2 Besucher