Rolex Revi in Köln

  • Hallo Zusammen,


    vor etwa 10 bis 11 Wochen zeigte ich meine etwa 7 Jahre alte GMT II (116710LN) im entsprechenden Thread. Die Uhr war ...vorsichtig gesagt... getragen. Aufgrund des Zustandes kamen sogar Vermutungen auf, sie sei eine Strandkonziversion...was ich im nachhinein absolut nachvollziehen kann. Also traf ich den Entschluss die Uhr zur Revi zu geben, nach Köln zu Rolex Deutschland. Gestern, nach ca. 10 Wochen Wellnessurlaub der mich 609,-- € gekostet hat (kann man nichts sagen, aus meiner Sicht ein guter Preis) kam sie dann gut erholt wieder nach Hause...sie sieht seitdem irgendwie jünger aus, aber seht selbst:


    Die Revi war übrigens eine komplette Werksüberholung inkl. Gehäuse- und Bandaufarbeitung...Krone und Dichtungen neu, Glas und Band wären laut Rolex in einem guten Zustand und wurden nicht ausgetauscht. Der Kontakt zu Rolex war bei meinen Anrufen immer sehr freundlich und kompetent!!! So muss Service sein!!!


    Erst mal ein paar Bilder vor der Wellnessbehandlung:




    Nun ein paar Bilder wie sie geliefert wurde...ich war total erschrocken als ich die Uhr aus der Rolex Tasche nahm...verdammt dachte ich, die haben ein falsches Armband montiert. Alles verklebt, eine kleines Booklet welches den Service beschreibt lag bei und eine Garantiekarte für weitere 2 Jahre Garantie...wowww. Jetzt werde ich sie als neu, verklebt, mit Garantie und...Original "Rolex Fehldruckzifferblatt" für mindestens 15 K verkaufen ;) ...und ihr dann nachtrauern :( . Das Original Rolex Fehldruckzifferblatt schreibt "GMT- Master", der Bindestrich befindet sich nicht in der Mitte also "GMT - Master"... ;)




    Bin begeistert, was Rolex da geliefert hat...
    Gruß Ralf

  • ...nun noch ein paar Bilder mit ohne Aufkleber :lupe: ... gebe meine Uhren ja nicht her, von daher war das Erste was ich nach den Bildern mit Aufklebern gemacht habe: Alle ab! Und an den Arm...ich denke mal, sie wird jetzt meine Anzugsuhr...Sonntags bzw. wenn ich geschäftlich on Tour bin wird sie mich begleiten...aber den Garten erspare ich ihr nun erst einmal...


    Noch ein Sorry: Auf den Fotos sieht man wirklich jedes Staubkorn...die Uhr ist jetzt wirklich frei von Kratzern, die polierten Flächen perfekt...und die Satinierung der matten Bereiche ist in meinen Augen auch klasse gemacht...mache bei Gelegenheit noch ein paar Bilder und stelle sie hier rein. Über die Ganggenauigkeit kann ich natürlich noch nichts sagen (wie das Werk einreguliert ist)...auch später, ich behalte das im Auge...


    Gruß in die Runde, eure Meinung zu dem Thema würde mich interessieren :wink:






  • Arbeit, Kosten und die Zeit von 10 Wochen, da kann man nicht meckern! :gut:


    Da hast du nun eine de facto neue Uhr. Danke für's Dokumentieren und weiterhin viel Freude Ralf!

    Gruß, René



    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

    Friedrich Nietzsche

  • Hi Gents, vielen Dank... was mich im ersten Moment damals geschockt hatte, sehe ich heute mit anderen Augen. Die "kritischen Beiträge" haben mich zu der Maßnahme bewegt, weil ich dann erst mal nachgeschaut habe, wie lange sie am Arm war und wie sie aussah. Um ehrlich zu sein, bin ich auch heute erschrocken, als ich die "Vor der Revi Bilder" nochmal gesehen habe... da war nicht mehr viel Rolex zu erkennen.


    Sorry an diejenigen, die die Sache mit dem "Strandkonzi" in den Ring geworfen haben und auf die ich dann los gegangen bin...Ganz vorne DAV :flag::blume: .
    Im Nachhinein wars gut so!!!


    Gruß Ralf

  • Das Blatt ist nicht gewechselt worden. Sie leuchtet aus meiner Sicht wie früher. War eine normale Revision des Werks, Krone und Dichtungen und eine Aufarbeitung Gehäuse und Band. Ob Rolex die Blätter auch irgendwie reinigt...ob sie verschmutzen...ich kann es nicht sagen?
    Danke für den Hinweis, werde ich mir nochmal genau ansehen...


    Möglich dass jemand zu der sich da auskennt was dazu schreiben kann. Würde mich auch interessieren, ob die Zifferblätter im Rahmen einer Revision gereinigt oder bearbeitet werden?


    Gruß Ralf

  • Also vom Blattreinigen habe ich schon gehört, allerdings nur bei Vintage Uhren.
    Der Bindestrich?? Der ist mittig. M.E. ne optische Täuschung/Verzerrung. Oder habe ich den Witz nicht verstanden? :G

    Unter den Blinden ist der Einäugige Pirat!


    Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
    Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf


    Grüsse Jan aka " Der Niveaulounger "


  • Neeeee....der Strich ist nicht mittig...da hat Rolex bei der Zifferblatt Variante ZFB 116718 SCHW AFD GRÜN IND W V0 wohl eine Leerzeile vergessen.... erst später wurde das scheinbar korrigiert, so dass der Strich heute in die Mitte gewandert ist :schock: ...


    Materialverlust würde ich mal mit nicht viel bezeichnen...paar 10 tel. Millimeter würde ich sagen? Stelle gleich noch ein Handybild ein...dann könnt ihr selbst mit einem der "Vorher Bilder" vergleichen.


    Gruss Ralf

  • Hi Ralf, schön das sie zurück ist. Ich finde auch, dass sich Aufwand, Wartezeit und Geldeinsatz gelohnt haben. :gut:
    Ich bin auch immer wieder erstaunt, wie Rolex es schafft, aus alten Strandzwiebeln wieder Neuwertige mit Echtheitszertifikat zu machen. :lol:
    Viel Spaß beim Tragen! :opa: