Baselneuheiten 2017 Laco - Fliegeruhren

  • Erbstück“: Laco lässt brandneue Fliegeruhr künstlich altern



    Sie sieht aus, als habe sie bereits zu Adenauers Zeiten getickt. Doch diese Uhr mit Kratzern, vermeintlichen Rostspuren und antikem Armband kommt brandneu auf den Markt. LACO hat ein Verfahren entwickelt, dass Uhren künstlich altern lässt und ihnen damit einen historischen Charme verleiht.
    „Erbstück“ heißt die Fliegeruhr , die den Eindruck erweckt, sie sei schon von Generationen getragen worden. Trotzdem kommt sie frisch aus der Manufaktur. Den Prototypen präsentierte Laco im März 2016 auf der Baselworld. Jetzt ist die Uhr endlich für alle Fans von großen Fleigeruhren zu haben.
    Für das „Erbstück“ wird das Gehäuse einer Edelstahl-Fliegeruhr von einem Metallfachmann in Handarbeit einzeln bearbeitet, um die „Rost-Optik“ zu erzeugen. Das Zifferblatt bekommt Patina und die Leuchtmasse ist ungleich und rissig bis gar nicht mehr auf den Zeigern vorhanden. Original alt ist das Leder-Armband: Es wird aus historischen Post- und Militärtaschen gefertigt. So wird jedes „Erbstück“ ein Unikat!






    - Fliegeruhr in Baumuster A oder B
    - Handaufzug oder Automatikwerk
    - Saphirglas
    - geschlossenes Fliegerlederband
    - 42, 45 oder 55 mm Durchmesser






    WERK: Schweizer Automatikwerk LACO 24 oder Handaufzugswerk LACO 01
    GEHÄUSE: Manuell bearbeitetes Edelstahlgehäuse mit der legendären Fliegergravur, Saphirglas, wasserdicht bis 5 ATM, Durchmesser 42, 45 oder 55 mm, Höhe 13 mm
    ZIFFERBLATT: Mattiertes Zifferblatt in Baumuster A und B in Handarbeit gealtert, thermisch gebläute Stahlzeiger, Indizes und Zeiger mit Superluminova belegt
    BAND: Individuell bearbeitetes, geschlossenes Fliegerband aus braunem Kalbsleder mit Nieten und Edelstahlschließe, 20 oder 22 mm Bandanstoß



    Demnächst wird es auch eine Fliegeruhr mit Bronzegehäuse geben. Um eventuellen Allergien aus dem Weg zu gehen, ist der Boden dabei 2-teilig. Der sichtbare Teil ist aus Bronze, und der Teil des Bodens der auf dem Arm aufliegt ist aus Stahl. Es wird die Bronze nur in 45mm geben.



    Auch eine Version mit blauem Zifferblatt wird es demnächst geben, wobei der Durchmesser bei 42mm liegen wird.


  • Ich finde das Projekt interessant und habe mir die Uhren auf der HP schon vor einigen Monaten einmal angesehen.


    Natürlich kann man darüber diskutieren und monieren dass die Uhren eben nur alt aussehen. Das ist aber bei den Bronze Uhren auch nicht anders. Da freuen sich die Besotzer auch darüber dass die Uhren schnell "auf alt" machen.

    Gruß, René



    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

    Friedrich Nietzsche

  • Also ich finde ,die Teile sehen echt spitze aus und ich wäre bestimmt einer der sich sowas kaufen wird! Warum 50 Jahre warten,selbst alt darüber werden, wenn man es sofort haben kann? ;)


    Frank S.

    Roses are red, Violets are blue, I'm a schizophrenic, and so am I ! :kaempo:


    Stand der Sammlung:
    Casio GW3000D, Cassio Wave Ceptor WV-59E,Casio GW M5610 G-Shock,Casiotron R15,Casiotron 31 CS10,
    Casio W 250 Blue Marlin,
    Seiko Diver 6309 729A von1977(Capt. Willard mod.), Fortis Stratoliner Chronograph Black PVD Limited Edition,
    Zenith el primero chronograph Defy A782 von1971

  • Nur glaube ich dass es Betrügern Tür und Tor öffnet,die sowas dann als echt 2.Weltkrieg verkaufen. Alleine von den Bildern ist dann ja kaum sowas zu bewerten.


    Frank S.

    Roses are red, Violets are blue, I'm a schizophrenic, and so am I ! :kaempo:


    Stand der Sammlung:
    Casio GW3000D, Cassio Wave Ceptor WV-59E,Casio GW M5610 G-Shock,Casiotron R15,Casiotron 31 CS10,
    Casio W 250 Blue Marlin,
    Seiko Diver 6309 729A von1977(Capt. Willard mod.), Fortis Stratoliner Chronograph Black PVD Limited Edition,
    Zenith el primero chronograph Defy A782 von1971

  • Was für ein egozentrischer Vollbart-Dutt-Mode-Hipster muss man sein um so was zu tragen... da ist nix authentisch, das ist für Clowns die sich was anziehen mit dem sie überhaupt nix zu tun haben - nur zu blöd sind das mitzubekommen.

  • Was für ein egozentrischer Vollbart-Dutt-Mode-Hipster muss man sein um so was zu tragen... da ist nix authentisch, das ist für Clowns die sich was anziehen mit dem sie überhaupt nix zu tun haben - nur zu blöd sind das mitzubekommen.

    Da ich eben geschrieben hatte,daß ich mir so eine Uhr kaufen würde, meinst du mit Deiner Beleidigung wohl mich!
    Na dann dank ich dir doch mal. :rolleyes::maul:
    Frank S.

    Roses are red, Violets are blue, I'm a schizophrenic, and so am I ! :kaempo:


    Stand der Sammlung:
    Casio GW3000D, Cassio Wave Ceptor WV-59E,Casio GW M5610 G-Shock,Casiotron R15,Casiotron 31 CS10,
    Casio W 250 Blue Marlin,
    Seiko Diver 6309 729A von1977(Capt. Willard mod.), Fortis Stratoliner Chronograph Black PVD Limited Edition,
    Zenith el primero chronograph Defy A782 von1971

  • Klar: Habe Vollbart, Dutt (mit Essstäbchen drin), trage nur schwarz, gerne auch mal einen Rock, bin Veganer und höre nur Musik von Kraftwerk.


    Und Stereotype sind mir vollkommen fremd. Ludicree ist bestimmt tätig im diplomatischen Dienst: Klare Meinung, aber subtil und ausgewogen. ;)


    :G

    Gruß
    Oyster-One


    "Money is better than poverty, if only for financial reasons..." (W. Allen)

  • Was für ein egozentrischer Vollbart-Dutt-Mode-Hipster muss man sein um so was zu tragen... da ist nix authentisch, das ist für Clowns die sich was anziehen mit dem sie überhaupt nix zu tun haben - nur zu blöd sind das mitzubekommen.

    . ... dann gratulieren Sie mir mal! Ich, der Vollbart-Dutt-Mode-Hipster, besitze ein "Erbstück" seit Januar 2017 und bin sehr zufrieden. Hervoragende Verarbeitung, Gangverhalten an das Uhrwerk so mancher 5000-Euro-Uhr nicht herankommt, guter Service etc..... Übrigens ich trage weder Vollbart, noch bin ich ein....

  • Klar: Habe Vollbart, Dutt (mit Essstäbchen drin), trage nur schwarz, gerne auch mal einen Rock, bin Veganer und höre nur Musik von Kraftwerk.


    Und Stereotype sind mir vollkommen fremd. Ludicree ist bestimmt tätig im diplomatischen Dienst: Klare Meinung, aber subtil und ausgewogen. ;)


    :G

    Wollte niemand beleidigen, sondern höchstens recht deutlich zur Reflektion anregen.


    Vielen Dank, Ihre Style Polizei. :D

  • Ich hab die Uhren live auf der Munich Time 2016 gesehen und war sofort begeistert. Ich habe alle oben angeführten Argumente sowohl dafür als dagegen in der Zwischenzeit gehört. Hab aber wie immer meine eigene Meinung.


    Alles was als Vintage derzeit angeboten wird und auf alt gemacht ist nur gewollt und nicht gekonnt. Wenn man wirkliche Vintage Optik will dann kommt man an Laco nicht vorbei. Die Uhren sehen aus als wenn sie mit der Zeitmaschine aus 1940 hergebeamt worden wären. Man kann sich auch den Grad der Abnutzung auswählen, auch mit ausgebrochener Leuchtmasse, verschiedene Grade der Gehäuseabnutzung. Ich finde das heiss :G .

  • Gefallen mir sehr gut und das ohne Vollbart :G


    Die Bronze Version ist ein Highlight der Reihe. Gibt's Infos zum Preis? Ich fürchte über 2k€.


    Wenn mein Budget nicht schon anderweitig verplant wäre.... eine handaufzug mit 45mm wäre meine 1. Wahl.

  • Natürlich sieht die Erbstück super aus. Sie hat eben genau jenes Vintage-Flair (optisch), welches viele von uns lieben. Allein, es ist keine Vintage. Hier ergibt sich eine Divergenz von Sein und Schein, welche mir persönlich nicht zusagt. Ich mag auch keine Neuteile von der Herdplatte oder aus der Bleichlauge. Hier macht es der Hersteller, dort der Eigentümer der Uhr. In beiden Fällen wirkt es auf mich oberflächlich und hinterlässt einen schalen Beigeschmack. Wie oft sprechen wir von wahrer Leidenschaft, wie oft von Authentizität, wie oft von Historie und anderen Werten.


    Die Uhr ist wunderschön. Ich wünsche jedem Freude mit ihr. Ich mag sie nicht mögen (sic!). Sie würde mich emotional nicht abholen.

    Gruß
    Oyster-One


    "Money is better than poverty, if only for financial reasons..." (W. Allen)

  • Das ist mal eine gescheite Meinung. Der eine mag sie, der änder nicht. So soll es sein.


    Ich tue mich nur schwer mit der reinen Lehre. Was sein darf und was nicht.


    Laco versteht es die Historie mit modernen Elementen zu verbinden. Stichwort Zeitgeist. Vintage ist angesagt. Warum also nicht? Wenn es denn gut gemacht ist. Meiner Ansicht nach ist das hier der Fall.
    Andere Hersteller der Oberliga zitierten sich selbst ohne jegliche Scham bzw. Kritik. Das gleiche sollte Laco erlaubt sein. Mich würde es freuen wenn Laco Erfolg hat. Auf das sie der Uhrenwelt noch lange erhalten bleiben.