Panerai Neuheiten / News

  • Ich find's einen totalen Schmarrn Luminor 70 Jahre. Erstens stimmt es einfach nicht, zweitens war ja Luminor ein Patent für eine Leuchtmasse wie auch Radiomir ein Patent für eine Leuchtmasse war. Man hätte 2021 als Jahr der Luminor-Gehäuse nehmen können ohne Querverweis auf ein historisches Datum das einfach nicht stimmt und gar nicht stimmen kann. Wäre auf jeden Fall seriöser.

  • Sorry to say, aber die Mare Nostrum ist für mich ein kompletter "Unfall" in der Geschichte von Panerai.

    Grausige Uhr. Dass sie es auch super klasse können, hat Panerai später dann ja mit der 212 bewiesen - für mich immer noch einer der schönsten PAM Chronos.


    Aber wie heißt es so schön: Geschmäcker sind verschieden und ein Richtig oder Falsch gibt es dabei nicht.

  • Das man die Marke hier trotzdem noch so abfeiert. Irgendwann reicht es und den Zenith hat Panerai längst überschritten. Dass man die kompletten Details von Jose nicht beachtet, geschenkt, aber hier reden wir von Basics. Ich liebe die Uhren aber das verlogene Marketing ist fürchterlich und lächerlich und eigentlich nur noch bemitleidenswert.....:(


    Würden hier auch alle so abgehen, wenn Porsche nächstes Jahr ein Sondermodell des 911 zum 75jährigen rausbringen würde...:lol::lol:

  • Das man die Marke hier trotzdem noch so abfeiert. Irgendwann reicht es und den Zenith hat Panerai längst überschritten. Dass man die kompletten Details von Jose nicht beachtet, geschenkt, aber hier reden wir von Basics. Ich liebe die Uhren aber das verlogene Marketing ist fürchterlich und lächerlich und eigentlich nur noch bemitleidenswert.....:(


    Ich genieße das Hobby Uhren mittlerweile deutlich entspannter, nachdem es mir nach über 25 Jahren gelungen ist, mich zumindest weitgehend nicht mehr durch Marke, Marketing und Gehype in Foren beeinflussen zu lassen.


    Dann treten die Uhren selbst in den Vordergrund und müssen als Uhr ohne Rücksicht auf Schriftzüge und Logos am Handgelenk ein permanentes Lächeln erzeugen und das Gefühl vermittel, dass sie genau an meinem Handgelenk richtig sind. Aus dem Grund sind die Panerais noch in meiner Sammlung und Uhren wie die Daytona und die Nautilus durften gehen.


    Vintage interessiert mich Gott sei Dank nicht. Da bin ich bei dir: bei all den Lügen und Fakes hätte ich daran auch die Lust verloren und würden keinen Cent in so eine Zwiebel stecken. Aber das aktuelle Marketing beeinflusst mich nicht im Geringsten. Sollen sie erzählen was sie wollen: die Uhr an sich muss mich überzeugen. Alles andere ist völlig egal.

  • Ich finde diese 42er 960 in Carbotech zB sehr interessant, aber knapp 20K für ein potentielles Fransenmodell nach 20 Jahren Tragezeit:lupe:

    ...für mich heben die Kollegen preislich noch mehr ab und versuchen krampfhaft über den Preis die Exklusivität wiederzugewinnen, die die Marke einmal hatte.....

  • Dummes Zeug. Tritium wurde erst in genügend grossen Mengen verfügbar als Nebenprodukt der industriellen Wasserstoffbombenproduktion ab 1955. Soweit ich weiss hat Giuseppe nicht mit Atombomben herumexperimentiert. Anyway, interessiert hier eh niemanden...



    LG, Jose

    Dem letzten Satz möchte ich ebenfalls wiedersprechen!

    Die Expertise kenne ich von keinem anderen:gut:! Und was Du da teilweise offenlegst, ist schon ein Hammer.

    Ich finde das Panerai auf einem recht gefährlichen Weg ist. Neue Stoffe und deutlich höhere Preise festigen nicht unbedingt eine Luxusmarke. Die Qualitätsanmutung der neuen Submersibles finde ich erschreckend billig. Und dafür € 20.000,- aufzurufen ist schon recht dreist. Da sind ja auch keine besonderen Werke verbaut. Wird Panerai nicht interessieren, aber ich bin mir sicher das es nicht nur mir so geht. Und die Neuausrichtung des Vertriebsweges geht ja ordentlich voran. Ich mag die Marke total, aber so manche Entscheidung kann man nicht mehr nachvollziehen.

  • Hier sollten wir als Community eingreifen und von Panerai eine korrekte Darstellung der Fakten verlangen.

    Wie stellst Du Dir das vor??

    *Verlangen* hört sich auch nach wenig Spielraum im Dialog an, daran solltest Du definitiv noch arbeiten, bei allem (höchsten) Respekt vor Deiner Arbeit und Deinen Recherchen

    Anyway, interessiert hier eh niemanden...

    Auch komplett falsch, denn nur hier oder ähnlichen Plattformen interessiert das überhaupt jemanden;)

    Sorry to say, aber die Mare Nostrum ist für mich ein kompletter "Unfall" in der Geschichte von Panerai.

    Grausige Uhr. Dass sie es auch super klasse können, hat Panerai später dann ja mit der 212 bewiesen - für mich immer noch einer der schönsten PAM Chronos.

    Wie so oft Ralf liegen wir in dieser Diskussion und Meinung auch wieder Galaxien auseinander...

    Die angesprochen 212 und andere Derivate des Luminor Designs bis hin zu den neuzeitlichen Regatta Chronos sind leider 'nur' Hybriden. Bestehendes Design mit Chrono Kaliber.

    Die Mare Nostrum wurde als reiner Chronograph konzipiert und dann in den 90er Jahren (dem damaligen Zeitgeist angepasst) verkleinert.

    Beide haben auf mich ihren Reiz obwohl mir die 55mm Version als Trageuhr to much wäre.


    Bleiben wir beim Namen Mare Nostrum und das Potenzial dahinter.

    Das ist für mich ein wahrer Schatz bei Panerai und man könnte dies zu einer ganzen Kollektion sehr erfolgreich ausweiten wobei man dann in einem Streich all die Dinge bespielen kann bei denen man sich eh engagiert

    Classic Yacht Challenge - Luna Rosso Americas Cup - Maritime Themen im allgemeinen

    Das Design könnte man (wie bei den übrigen Familien auch ) von (mittlerweile) 38 mm bis 47 mm durchgängig designen.

    Man hat bei Panerai die Kaliber im klassischen Duographen Design mit zentralminute aus der Mitte ein richtiges Pfund am Markt zu plazieren ohne eben nur ein Hybrid zu sein

    Wie eine Speedy/Daytona/ Bund Chrono oder Breguet/Dodane Design einen 'echten' Chronographen mit unverfälschter Geschichte


    Wie gesagt für mich ein komplett unterschätztes und liegen gelassenes Thema bei Panerai


    so jetzt noch mein 'Traum' MN Chrono:idee:

    45mm Design ähnlich der 716 mit 'schlankeren Seitenlinie' heisst nach oben (Lünette) und unten (Bodendeckel) verjüngend

    blaues ZB Duograph mit Stoppminuterie aus der Mitte (2 übereinander stehende Zeiger wie bei einer Rattrapante)

    Stempeldrücker und verschraubte Krone

    neuartiges Kautschukband (Tropic style) Canvas und Leder im Package

  • Zitat

    Das man die Marke hier trotzdem noch so abfeiert.

    Marken werden abgefeiert, von einigen sogar auf Biegen und Brechen verteidigt, als wäre man deren Anwalt. Manch ein Fanatic wird sogar aggressiv, wenn ein anderer an der hochgelobten Marke oder deren Produkten zweifelt oder Vergleiche anstellt. Sehr auffällig ist das bei Apple-Jüngern oder auch Porsche-Fahrern. Was ist da schon gehört und gelesen hab. Geisteskrank. Und hier in unserer WL Uhrenwelt ist das halt ähnlich, wenn auch gleich nicht so extrem. Zumindest ist das mein Empfinden. Vielleicht gibt es ein, zwei Ausnahmen, wo das hier und da mal überhand nimmt.


    Jede Marke erzählt gern Geschichten, daraus entsteht im Marketing Storytelling/Content Marketing, Native Advertising, bla bla bla. Der eine steigt da voll ein, recherchiert, deckt und regt sich auf, verzweifelt. Ein anderer begeistert sich nur am Design, Funktion und erfreut sich. Der Punkt ist halt, wie sehr man sich von all dem beeinflussen lässt. Ich persönlich erwarte nur, dass mich eine Uhr emotional anspricht, bestenfalls richtig packt. Dann bin ich glücklich. Wenn mir dann aber jemand erklärt, dass bspw. die Zahl auf dem Blatt 1950 quatsch ist, dann juckt mich das null, obwohl ich zugeben muss, dass es mich zumindest mal etwas beschäftigt hat. Aber diese Zeiten sind längst vorbei. Heute lasse ich Dinge nur noch auf mich wirken und lasse meinen Emotionen freien Lauf. Oft belustige ich mich sogar an den Fakten, wie auch in diesem Beispiel am Artikel von Jose über die PAM127. Und das meine ich nicht abwertend, ganz im Gegenteil. Daran sehe ich für mich, dass es einfach nicht wirklich wichtig ist.


    Was mich in Bezug auf Panerai (und auch Rolex) viel mehr interessiert, ist diese Fake-Scheisse, diese Betrügereien, dieses Halunkentum. Für diese Aufdeckungen und die Recherche gebührt Jose höchster Respekt. Ich fänd es viel wichtiger, dass man diesen Gestalten den Garaus macht.

  • @ Jan: in dem Fall heißt die Galaxie schlicht Geschmack. Dir gefällt Vintage-Charakter, mir nicht. Und die 716 finde ich nun einfach nicht im geringsten ansprechend.


    Darüber hinaus muss eine Marke ihr Design weiterentwickeln und nicht nur marginal “kopiert” neu auflegen. Der Regatta Chrono ist dafür ein perfektes Beispiel. Typische Panerai-Stilelemente und ein eigens für die Uhr und ihren Zweck entwickeltes Werk mit den notwendigen Funktionen.


    Die Uhr passt für mich allemal besser zu den Wasser-Engagements von Panerai als die Mare Nostrum.


    Und ob eine ganze Kollektion um die Mare wirtschaftlich ein Erfolg wäre, sei dahin gestellt. Ich bezweifle das stark, wenn ich mir die Preise ansehe, die man heute für eine SE wie die 716 zahlt.

  • Die Uhr passt für mich allemal besser zu den Wasser-Engagements von Panerai als die Mare Nostrum.

    Mare Nostrum = Unser Meer !!

    was für ein statement .....eine Regatta 526 ist nun mal nichts weiteres als ein Hybrid (wie alle anderen Chronographen auch egal ob Radiomir oder Luminor


    DER einzige als solches konzipierter Panerai Chronograph ist nunmal die Mare Nostrum.


    Eine 716 ist ja nix anderes als die hier gezeigte (gehypte) Variante der 6501 .

    Einfach mal die Scheuklappen ablegen und an die vielen Möglichkeiten denken was ein eigenständiges Chronodesign eröffnen kann.


    Ich sehe da viele Wege einer Analogie ohne den manischen Zwang eines lupenreinen historischen Stammbaums vorweisen zu müssen.