Ein neues Tisch/Makro-Stativ mußte her

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein neues Tisch/Makro-Stativ mußte her

      Threadstarter

      Für die Uhrenfotografierei hatte ich schon immer vor mir ein vernünftiges Tischstativ zu kaufen.

      Aus einer Auswahlsendung von 3 Stativen:

      -Novoflex Makro-Ministativ mit Kugelneiger 19 p
      -Velbon EX-323 mini
      -Velbon ULTRA 353miniQ

      ist die Entscheidung dann für das Novoflexstativ "MiniPod" gefallen, jedoch habe werde ich dieses Stativ mit einem Stativkopf von Velbon versehen.

      Der Stativkopf des Velbon Statives (Ultra 353miniQ) hat mir so gut gefallen, dass ich mir diesen Stativkopf dann nachbestellt habe.

      2 günstige Makroschlitten sind auch noch im Zulauf.


      Hier einmal die 3 Stative nebeneinander in der Standardhöhe.







      Jetzt die 3 in der niedrigsten Höhe und da das linke, günstigste Stativ von Velbon, nicht tiefer einzustellen war, schied dieses dann hier aus.







      Jetzt einmal das ausgewählte Novoflexstativ, noch mit dem montierten Novoflexkugelneiger 19P











      Und das ist jetzt der Kugelkopf mit Wechselplatte den ich mir nachbestellt habe und dann auf das Novoflexstativ montiert wird.



      _____________

      Es grüßt Wilhelm,

      der Watch-Watcher
    • Threadstarter

      So siehts es gerade bei mir am Schreibtisch aus.

      Die Tischstativausrüstung wird ausprobiert.




      Eine der Testaufnahmen.




      Ich habe mir ja Zwischenringe für die DSLR gekauft. Die günstigsten für 15 €, die die Automatikfunkiton der Kamerau nicht unterstützen. Das war mir klar, da ich ehe im manuellen Bereich fotografieren wollte.

      Was ich aber icht wußte bzw. bei der Produktbeschreibung nicht klar rüberkam war, das auch das Einstellen der Blende mit den montierten Zwischenringen nicht möglich ist. Also eine Blende einstellen und eine Änderung während der Aufnahmen ist nur möglich, wenn das Objektiv entfernt wird.

      Das ist nicht gerade freundlich und ich werde mir daher dann Zwischenringe kaufen, die die komplette Automatik auch überträgt.

      Der Preis dieser Zwischenringe liegt bei 50 € und aufwärts.
      _____________

      Es grüßt Wilhelm,

      der Watch-Watcher
    • Die Canon Objektive haben doch grundsätzlich keinen manuellen Blendenring mehr oder ?


      Das war früher immer der Grund für mich bei Pentax oder Nikon zu bleiben. Aber Nikon reitet ja neuerdings denselben Gaul mit ihren AF-G Objektiven.
      Hatte ganz früher für Pentak K Bajonett ein Balgengerät - quasi ein variabler Zwischenring. Für Ultra Macro ganz witzig.
    • Gute Zwischenringe sind nicht günstig

      Um ehrlich zu sein, würde ich persönlich niemals Zwischenringe kaufen, die lediglich 15 Euro kosten. Da kann man wirklich nicht viel erwarten. Genauso schlecht sind jene Zwischenringe, die aus billigem Plastik oder ähnlichem Material gefertigt wurden. Ich halte davon immer großen Abstand.
    • Threadstarter

      Da gibt es jetzt von Canon eine neues Objektiv, für deren Systemkameras, das für Uhren-Makros ideal ist.


      youtube.com/watch?v=vDUemcOKT1g


      EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM von Canon vorgestellt - digitalkamera.de - Meldung

      Ich werde es mir dann bei Gelegenheit einmal genauer Anschauen.
      _____________

      Es grüßt Wilhelm,

      der Watch-Watcher