Panerai Manufakturkaliber P5000

  • Hallo Zusammen,
    mich würden Erfahrungsberichte über das Panerai Werk P 5000 interessieren,leider habe ich hier nicht wirklich was darüber gefunden.
    Meine Frage an alle Pam 560,510.... Träger,was sind eure Erfahrungen bezüglich Ganggenauigkeit etc.
    Wieviel Umdrehungen sind nötig für den Aufzug ?
    Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen :jump:

  • Hallo Zapp , habe seit April 2014 die 510,
    bin damit sehr zufrieden.
    Habe sie jetzt schon länger am Gelenk und keine Probleme damit .
    Am Sonntag ziehe ich auf, so vergesse ich das nicht, und sie läuft durch ohne Probleme .....
    Abweichung sind vorhanden, aber minimal 2-3 sek./24h

    Viele Grüße :jump:
    Francisco-Xavier


    "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
    Sokrates

  • Hallo Zapp , habe seit April 2014 die 510,
    bin damit sehr zufrieden.
    Habe sie jetzt schon länger am Gelenk und keine Probleme damit .
    Am Sonntag ziehe ich auf, so vergesse ich das nicht, und sie läuft durch ohne Probleme .....
    Abweichung sind vorhanden, aber minimal 2-3 sek./24h


    Hallo Xavier,
    das hört sich sehr gut an :gut:

  • Hallo Peter
    Ja,der Erfahrungsbericht mit der Kugel hat mir auch nicht gefallen :eek:
    Aber deshalb würde ich das Werk nicht verteufeln.
    Ich hoffe es gibt auch eine Menge positives zu berichten :lupe:


    Ich vermute Braschlitz hatte einfach das Pech und hat zwei Montagswerke erwischt.
    Ich hatte bis jetzt zwar noch kein 5000er Werk aber meine Pannies laufen alle ohne zu meckern und zu murren.

  • Hallo Zapp,


    ich habe bislang keinerlei Probleme mit dem P5000 bei meiner 562 feststellen können.
    Da die 562 eine zwei Zeiger Uhr ist kann ich zur Ganggenauigkeit nur soviel sagen, auch nach zwei Woche geht sie auf die Minute genau. ;)
    Ich habe beim Aufziehen zwar nicht mitgezählt, aber 80-100 Umdrehungen dürften es schon sein...


    Beste Grüße,
    Stash

  • Hallo!


    Ich hatte ja auch so meine Probleme mit meiner 510. Unter Vollaufzug hatte das Werk ähnlichen Vorgang wie die Kugeln von Chris.
    Außerdem hat das die Unruhe blockiert beim Zeigerstellen und die Wiederbelebung war nur mit sehr viel Fingerspitzengefühl möglich.
    München hat dem P5000 keine besseren Manieren beibringen können. Eine Typische Montagsuhr. :(


    Dennoch habe ich mich in die 564 verschaut. Am Werk soll es nicht scheitern. ;)


    Grüße,
    Bikerwilli

  • Ganz schön durchwachsen :eek:
    Ich habe keine Lust wieder ins Klo zu greifen :motz:


    Naja, tendenziell hört man immer nur das Negative ... Ich glaube, dass schon mehr zufriedene P.5000-Inhaber hier im Forum sind, als die paar, die sich hier gemeldet haben.


    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann kauf dir eine Neue beim Konzi oder eine Gebrauchte mit laufender Werksgarantie. Für ein paar Kröten mehr gibt es weniger Stress. :troest:


    Lass dir das P.5000 nicht schlecht reden. Z.B. Omega hatte mit den ersten Coax-Werken auch Probleme, wenn ich mich recht erinnere. ;)


    Viele Grüße,
    Bikerwilli

  • Hallo Zapp,


    also meine 510 läuft mit durchschnittlich +5 sek Abweichung in 8 Tagen.
    Ich bin vollauf zufrieden.


    Allerdings scheint es etwas lageabhängig zu sein, über Nacht abgelegt auf dem Gehäuseboden hat sie etwas mehr Vorlauf den sie beim tragen am Tag wieder zum größten Teil einbüßt.

  • ..ich denke die Probleme mit einzelnen Werken, gerade bei Vollaufzug sind Panerai mittlerweile bekannt. Vielleicht lohnt es sich die nächste Serie abzuwarten. In der Regel werden solche Kinderkrankheiten, wie sie nicht nur bei Panerai bei Neuentwicklungen vorkommen, mit der Dauer getilgt.

  • Ich habe ein Problem mit meiner 564, daher passt das hier ganz gut rein denke ich.


    Sie ist aus 07/2018 und hat 2 Tage nach Vollaufzug einen Vorlauf von 5 Minuten. Ich weiß nicht ob es eine Rolle spielt aber sie wurde bislang noch nicht wirklich getragen, das sollte erst jetzt zum Herbst hin losgehen. Ich ziehe sie also jeden Samstag voll auf und dann liegt sie im Prinzip bis zum nächsten Wochenende.


    Sollte ich, da sie ja nun regelmäßig getragen wird, erst nochmal abwarten? Können sich die Gangwerte von selbst verbessern?


    Fall ihr sagt, da muss definitiv jemand ran, wie gehe ich dann vor? Wer wäre meine erste Anlaufstelle für möglichst unkomplizierte Hilfe (einschicken würde ich natürlich gern vermeiden).


    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.