3700 Gründe eine Patek zu kaufen

  • Patek passt immer.

    Absolut, an sich ein wunderbarer Klassiker :blume:


    ... wenn's Dein einziger "Stahl-Sport-Dresser" wäre. So muss ich sagen, finde ich die RO ein Deinem Arm noch 'ne Nummer schärfer. Ob die Nautilus sich hin und wieder gegen Deine anderen Schätzchen durchsetzen wird :grb:


    Naja, Luxusprobleme ;) Grüße
    Ulli

    "The whole point of the pointless exercise that is horological enthusiasm is to have one department in life where you don’t compromise." Watch Snob :G

  • Welcher Voraussetzungen bedarf es für eine sportliche Uhr wie dieser PP? Rollator? Herzlungenmaschine? :G


    Ist eine sehr schöne Uhr!


    Nur die Sache mit dem (erforderlichen) Alter, die kann ich ehrlich gesagt einfach nicht begreifen :grb: :prust:



    Wollte mir Patek eigentlich für das Ende meiner Sammlerkarriere aufbewahren. Sozusagen als Krone der Schöpfung. Denn danach gibt es keine Steigerung mehr.
    Aber egal, der Schritt ist getan ;-)



    Gruß
    Hans

  • Diese Uhr hat es faustdick hinter den Ohren!


    Sie tarnt sich, indem sie den Eindruck vermittelt, als sei sie ein nobler Begleiter von
    älteren Herren, die ihren Urlaub mit Pudel in Ascona verbringen (nichts gegen Pudel
    und nichts gegen Ascona), aber:


    Die Uhr ist an coolness kaum zu überbieten und genau so, wie gezeigt, zur
    Jeans spielt sie alle Trümpfe aus. Sie ist der Wolf im Schafpelz.


    Wer sich nicht zwingend dafür begeistern kann, sollte es vermeiden mal eine
    in die Hand gegeben zu bekommen. Sollte es dennoch passieren:


    Die Uhr auf keinen Fall bei einer leichten Drehbewegung im Handgelenk angucken, denn


    dann ist es auch schon um einen geschehen!


    Der Effekt, den das Zifferblatt dann offenbart, ist auf den Fotos bzw. auf Fotos kaum belegbar.


    Gruß


    Stephan

  • Das Design ist so typisch für die 70er, fürchterlich wie ich finde. Das Gehäuse sollte man behutsam dem Zeitgeist anpassen. Rolex z.b. hat Modelle am Start die wirklich zeitlos sind, einige wenige andere Hersteller auch.
    Aber es gibt auch schicke und zeitlose Klassiker von Patek.
    Trotzdem viel spass an der Uhr.

  • Das Design ist so typisch für die 70er, fürchterlich wie ich finde. Das Gehäuse sollte man behutsam dem Zeitgeist anpassen. Rolex z.b. hat Modelle am Start die wirklich zeitlos sind, einige wenige andere Hersteller auch.
    Aber es gibt auch schicke und zeitlose Klassiker von Patek.
    Trotzdem viel spass an der Uhr.


    Die 70er waren die Jahre der großen Design-Sünden.
    Die Nautilus und die Royal Oak sind aus meiner dicht zwei der wenigen Ausnahmen...


    Gruß
    Hans



  • Genau so ist es!



    Gruß
    Hans

  • Preislich völlig überzogen, kratzempfindlich und im Sportbereich ohne Geschichte. Da ich nur Tauchuhren mit Geschichte sammele kommt mir PP nicht ins Haus.




    Wenn doch, dann nur so etwas. Allerdings sollte das ZB gefaded sein. So wie die von WUM :verneig:


    Herzlichen Glückwunsch und viel Spass damit

  • ..Glückwunsch Hans, ging ja schneller als ich dachte.


    Und schon wieder eine Uhr im 40mm Bereich :bgdev:


    Zum Preisgefüge: hier braucht sich wohl kaum einer bzgl. überhöhter Preis zu ärgern. Fast jede Luxusuhr ist vollkommen überteuert. Es ist doch ganz einfach: der Markt macht den Preis, und für Nautilus als Designklassiker werden schon immer sehr hohe Kurse bezahlt. Meiner Meinung nach zu Recht.

  • Glückwunsch zur Nautilus. Und zur RO ist die Uhr einfach keine Alternative - auch wenn beide Uhren den gleichen Schöpfer haben, am Handgelenk sind beide so was von unterschiedlich, dass man einfach beide haben muss ;)


    Die 3700 war jedoch für mich keine Option - ich brauche einen Sekundenzeiger. Aber mit der 5711 hat Patek es ganz gut verstanden, die Uhr behutsam weiter zuentwickeln :gut:


    Wollte mir Patek eigentlich für das Ende meiner Sammlerkarriere aufbewahren. Sozusagen als Krone der Schöpfung. Denn danach gibt es keine Steigerung mehr.
    Aber egal, der Schritt ist getan ;-)



    Gruß
    Hans


    Kommt auf die SIchtweise an: Für mich steht Lange mittlerweile einen Tick über Patek. Nicht in Bezug auf das Markenimage, aber in Sachen Werke und Technik ist Lange inzwischen einen Schritt weiter als Patek.

  • ..Glückwunsch Hans, ging ja schneller als ich dachte.


    Und schon wieder eine Uhr im 40mm Bereich :bgdev:


    Zum Preisgefüge: hier braucht sich wohl kaum einer bzgl. überhöhter Preis zu ärgern. Fast jede Luxusuhr ist vollkommen überteuert. Es ist doch ganz einfach: der Markt macht den Preis, und für Nautilus als Designklassiker werden schon immer sehr hohe Kurse bezahlt. Meiner Meinung nach zu Recht.




    Stimmt, aber die 42mm haben durch das breite Stahlband eine stärkere Präsenz.


    Das Preisthema war in diesem Fall nicht so wichtig ...
    Habe keinen einzigen Cent in Cash bezahlt, sondern nur zwei leicht ersetzbare Rolex, die ich kaum getragen habe, eingetauscht.
    Und die habe ich relativ günstig gekauft bzw. ebenfalls durch profitable Tauschgeschäfte erlangt.


    Ich habe wieder eine Uhr, die mich begeistert - und der Verkäufer zwei leichter verkäufliche Stücke.


    Da ich meine Uhrensammlung nicht nur auf tragbare Stücke ausrichte, sondern auch auf solche, von denen ich glaube, dass sie auch zukünftig noch Wertsteigerungspotenzial haben, glaube ich mit einer Nautilus aus 1978 im Originalzustand gut positioniert zu sein.


    Sie trägt sich wunderbar und wirkt am Arm unglaublich schön. Trotz der Tatsache, dass sie nur 42mm misst ...


    Gruß
    Hans

  • bei einem günstigen Einkauf, wird so eine Uhr sicher wertstabil sein. Viel Freude damit


    Ich kenne mich mit diesen Uhren überhaupt nicht aus, von daher bitte ich meine Frage vorab zu entschuldigen. Ist das ein Sigma Dial?