Erste Erfahrungen

  • Bisher habe ich ja eher in andere Marken investiert aber nun habe ich es mal gewagt und für einen Tauchurlaub zwei Ocean Vintage Red Modelle gekauft - eins für mich und eins für meine Frau, halt als daily beater und zum tauchen. Und wenn die mal geklaut werden...na ja, noch grade zu verschmerzen.
    Hat zwar etwas gedauert und aber heute sind sie gekommen. Der erste EIndruck: viel Uhr für´s Geld. Das Armband z.B. wirkt sehr viel hochwertiger als z.B. das meiner Seadweller. Auch die ganze Haptik kann sehr wohl überzeugen.
    Erster Eindruck also eher positiv. Leider ging ein Exemplar gleich wieder retour - Datumschnellverstellung war defekt. Werden da eigentlich "echte" ETA 2824 verbaut der Kopien aus Fernost und Co? Hatte noch nie so einen Defekt...und das Werk ist in meiner Sammlung ein paar Mal vertreten.
    Wenn Steinhart seine Endkontrolle sorgfältiger gestalten würde ein echter Geheimtipp. Jetzt teste ich also mal den Kundendienst..soll ja gut sein, bin gespannt.
    Hoffe nur die Teile sind auch wirklich dicht - wie sind da Eure Erfahrungen (beim tauchen, nicht Badewanne oder Dusche)?

  • Das sind selbstverständlich echte ETA-Werke und zwar direkt bei ETA bestellt und auch niegelnagelneu von dort geliefert, also keine Grauware, NOS oder dergleichen. Aber wie du siehst ist das noch längst keine Garant für Perfektion. Das merken wir auch immer wieder auf der Gangwaage, weshalb auch sämtliche ETAs in den Steinis vor Auslieferung noch mal einreguliert werden. Der Schaden an deinem Werk kann übrigens auch durch den Transport enststanden sein, die Boten gehen leider selten vorsichtig mit den Paketen um. :rolleyes:


    Zur Wasserdichtigkeit: Es kann immer mal eine Dichtung beim Verschrauben der Böden nicht ganz perfekt sitzen, grundsätzlich halten die Uhren aber was sie versprechen ... und mehr. Ein Engländer hat seine Ocean vor einiger Zeit intensiv getestet, bei 80 Bar hat er aufgehört, die Uhr war danach noch vollkommen intakt. Wenn du unsicher bist, lass' einfach beide Oceans von einem Uhrmacher noch mal testen. Wer richtig mit seinen Uhren Tauchen geht, sollte das m.M.n. immer machen, egal welche Marke.

    · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
    VG aus HH,
    Simon


    "Opinions are like assholes, everybody's got one!"

  • dann hoffe ich mal die Reparatur geht schnell und das Paket ist dann so gut verpackt wie heute von mir...das Originalpaket war ja ziemlich spärlich gepolstert...könnte durchaus der Grund sein.
    Die Uhrmacherwasserdichtigkeitstests taugen nicht viel, hatte schon zwei Uhren die trotzdem abgesoffen sind - neue wohlgemerkt (VDB und Helson). Bisher hatte ich fast immer nur Citizen und Rolex mit unterwasser...

  • Ich habe auch Oceans und Tritons und bin mit denen immer im Wasser gewesen, zwar nur 6-7 Meter in der Grube vom Sprungturm, aber wenn sie undicht wären, würde das reichen, um einen Wassereinbruch zu provozieren.


    Abgesehen davon, liest man in den Foren wirklich extrem selten von Undichtigkeiten, obwohl doch recht viele tatsächlich damit tauchen gehen. Wenn man das tut, sollte man die Uhr, die mit in Urlaub soll, wirklich kurz beim Uhrmacher testen lassen, dann ist man auf der sicheren Seite, egal mit welcher Marke.


    Abgesehen davon halten Dichtungen nicht ewig und auch nach dem Uhrmachertest können nach Flug und Transfer die Uhren volllaufen.


    Hilft nur ausprobieren und testen, aber man liest auch von Omega und co das die Ploprof nicht hält, was sie verspricht, insofern muss man halt mit dem Risiko leben, das was passieren kann...


    Gruss Tim

  • So, heute ist sie dann von der Reparatur zurück - gut eine Woche hat´s gedauert, da kann man nicht meckern.
    Datum geht wieder und heißes Bad hat sie auch überstanden ;-)
    Die Qualität ist ziemlich gut, da habe ich wesentlich teurere Uhren die sich billiger anfühlen. Vor allem das Armband macht doch einen wesentlich besseren Eindruck als das meiner Rolex...peinlich für Rolex.
    Bin mal gespannt wie sie sich so im Alltag schlägt ;-)

  • Hallo,
    habe als Taucher in mehreren Urlauben Steinhart-Uhren als Backup zum Computer in Tiefen bis zu 40m dabei gehabt, nie ein Problem.


    Da wären dabei gewesen: Ocean one black, Triton 30ATM, Triton 30ATM Dual Time, zuletzt meine Ocean two und auch mal eine 44GMT.
    Auch die Gehäuse waren kein Problem im Salzwasser, gut abspülen nach dem Tauchgang und gut ist.


    Alles in allem verläßliche Tauchbegleiter und schöne qualitativ hochwertige Uhren.
    Viel Spaß damit unter Wasser


    Grüße


    Roland

  • Zitat

    Ich glaube, bei der Nachfrage kann von "geheim" keine Rede mehr sein.
    Jedenfalls nicht bei "Uhrenbekloppten" wie uns.


    Da sie allerdings nicht bei Kaufhof und Co. in der Vitrine liegen mag es für die sonstige Öffentlichkeit allerdings ein Geheimtip sein.


    Seh ich auch so. In meinem Umfeld gibt es keine "Uhrenkenner" und demzufolge kennt niemand die Marke Steinhart.


    Ist für mich aber ok ;)

  • Ich wollte jetzt keinen extra Fred aufmachen; denke aber dass passt ganz gut hier hin:


    Meine Triton 100 ATM Black hatte "Zahnausfall" :lupe: D.h. beim Rausziehen der Krone zum
    Stellen hatte ich das komplette Ding in der Hand :eek::motz: (gibt kein Smilie für "Herzstecker")


    Na klasse dachte ich; bei dem Trubel der momentan bei Steinhart vorherrscht kann das ja
    WOCHEN dauern bis ich die Hübsche wieder in Händen halten kann.
    Zum Glück war ich noch innerhalb der Gewährleistung; also schonmal keine Kosten (bis auf den
    Versand).


    Ich hab sie dann Samstags losgeschickt und Montags war sie auch dort, was man mir per Mail
    auch unaufgefordert bestätigt hat. Dienstags der darauffolgenden Woche; also 8 Tage später
    ging sie schon wieder auf die Reise zu mir und war auch prompt letzten Mittwoch da. :gut:
    Repariert, alles sauber und perfekt; Glas abgeklebt, WD getestet; so wie man sich das wünscht. :gut:


    Dafür habe ich mich dann per Mail auch noch mal bedankt ! :blume:


    Dann der Brüller:
    Auf der HP von Steinhart stand (zumindest bis vorgestern oder so noch, das die Triton 30 Dual Time
    ausverkauft ist. (heute steht da; wahrscheinlich ab Frühjahr 2014 bestellbar).


    Mit zugegebenermassen wenig Hoffnung also übers Kontaktformular mal nachgefragt, wie die Chancen
    für eine Neuauflage liegen.


    Und da schreiben die mir heute doch glatt, das sie eine für mich haben und zurückgelegt. :eek::eek::eek::respekt:


    Also ich finde das super-cool (wie man bei den apple-Präsentationen so gerne sagt :) ) und freue mich tierisch auf die Uhr !


    Ja; das war´s dann auch schon; ich brauch erst mal nen Schnaps :G